Thessaloniki – news.saloniki.gr

News, Veranstaltungen, Festivals..

Thessaloniki: Filmfestival 2013 – Ausgezeichnet Miss Violence

TIFF2013-Miss-Violence-1

Alexandros Avranas @ 54th TIFF

Ausgezeichnet ist der Film Miss Violence von Alexander Avranas.

Das 54. Thessaloniki Filmfestival enthüllte gestern den viel diskutierten Film des preisgekrönten Regisseurs und heute, um 22:00 Uhr in der Halle Tonia Marketaki, folgt die zweite Vorführung des Films.

Nachdem er bereits zwei bedeutende Auszeichnungen auf dem jüngsten Festival von Venedig erhalten hat (Silberner Löwe für die beste Regie und Cup Volmpi für seinen führenden Schauspieler Themis) stellt Miss Violence eine realistische Untersuchung von Gewalt dar, aufgebaut auf dunklen Geheimnissen einer Familie.

Am Tag ihres Geburtstages fällt die 11-jährige Angelika vom Balkon des Hauses. Die Familie argumentiert, dass der Verlust des Kindes aufgrund eines Unfalls passiert ist, der Betrachter, aber, weiß, dass es sich um einen Selbstmord handelt. Die zentrale Idee des Films basiert auf einer wahre Geschichte.

Das Drehbuch ist von Kostas Peroulis und die Hauptrollen besetzen Helen Roussinou, Reni Pittaki und Themis Panou.

TIFF2013-Miss-Violence-2

Alexandros Avranas @ 54th TIFF

Alexander Avranas ehrte und präsentierte gestern im Olympion Cinema Schauspieler und Mitwirkende des Films. Anschließend beantwortete er Fragen aus dem Publikum: „Jeder hat immer etwas zu verlieren“, sagte er, „deswegen unterwerfen wir uns. Ab dem Moment, wo wir nichts zu verlieren haben, öffnet sich die Tür zur Revolution“ und „Wenn die Unterdrückten Macht erhalten, werden sie oft schlimmer als die Unterdrücker.“

Der Film Miss Violence kommt am Donnerstag, den 7. November, in die griechischen Kinos und soll laut Avranas „Erinnernd und nicht provozierend wirken“. Zu einem erheblichen Teil gelingt ihm das auch.

Panou

Kommentare sind geschlossen.