Thessaloniki – news.saloniki.gr

News, Veranstaltungen, Festivals..

Thessaloniki: Film Festival – Abschlusszeremonie und Preisverleihung

Foto: Rena Thomaidou

Alles Gute hat ein Ende, so auch das 53. Filmfestival Thessaloniki. Mit der Abschlusszeremonie und der Preisverleihung ist am Samstag, den 10. November 2012 der Vorhang gefallen.

Die Veranstaltung wurde von der Sängerin und Interpretin Iro eröffnet, die am Klavier saß, während Stefania Goulioti, die beim 52. Filmfestival Thessaloniki den Preis für die beste weibliche Rolle gewann, den Abend präsentierte. Nach der  Danksagung und einer kurz gefassten Bilanz zum diesjährigen Filmfestival vom Direktor des TIFF Dimitris Eipidis, begann die Preisverleihung. Das nächste Treffen wurde mit Freude für den März vereinbart.

Wir sind begeistert, dass wir beim diesjährigen Filmfestival dabei waren, denn es beweist nicht nur, wie wichtig die kinematographische Solidarität in so schwierigen Zeiten ist, aber auch die Solidarität im Allgemeinen. Wir erneuern unseren Termin für das 15. Dokumentarfilmfestival, das vom 15. bis zum 24. März 2013 stattfinden wird.

Wir werden unser letztes Glas Wein an der Promenade trinken, unsere sieben Sachen packen und eine wunderschöne Stadt mit unschätzbarem Wert hinter uns lassen. Thessaloniki, du bist unsere Stadt und wir werden immer wieder zu dir zurückkehren.

Folgende Filme wurden ausgezeichnet:

Preis für den besten Film – Goldener Alexander (Verleihung in Andenken an Theo Angelopoulos)

Kapringen (A Hijacking) von Tobias Lindholm

Preis der Jury – Silbener Alexander

Küf (Mold) von Ali Aydin

Preis der Jury für Originalität und Innovation – Bronzener Alexander

Epilogue von Amir Manor

Preis für kreative Leistung

Zhit (Living) von Vasily Sigarev

Preis für die beste weibliche Rolle

Julia Kijowska für den Film Loving von Slawomir Fabicki

Preis für die beste männliche Rolle

Yannis Papadopoulos für den Film Boy eating the bird’s food (to agori troi to fagito tou pouliou) von Ektoras Ligizos

Drehbuchpreis

Amir Manor für seinen Film Epilogue

Regiepreis

Antonio Mendez Esparza für den Film Aqui y alla

Sonderauszeichnungen

a)     Taboor von Vahid Vakilifar

b)    Tsvetat na hameleona (The color of the chameleon) von Emil Christov

Preis „Human Values“ vom griechischen Parlament

Epilogue von Amir Manor

Preis der Internationalen Vereinigung von Filmkritikern und Filmjournalisten (FIPRESCI)

International Competition

Kapringen (A Hijacking) von Tobias Lindholm

Griechische Filme 2012

Boy eating the bird’s food (to agori troi to fagito tou pouliou) von Ektoras Ligizos

Fischer Publikumspreis

Preis in der Sektion Greek Films

Papadopoulos and sons von Marcus Markou

Preis in der Sektion Balkan Survey

După dealuri (Beyond the hills) von Cristian Mungiu

Preis in der Sektion Open Horizons

NO von Pablo Larrain

Preis in der Sektion International Competition

Epilogue von Amir Manor

Übersetzung: Marialena Krämer

Kommentare sind geschlossen.